DEUTSCH

OSTERMESSE IM SPACE MONKI, SONNTAG 21. APRIL 2019

SONNTAG 21. APRIL 2019
OSTERMESSE IM SPACE MONKI

 

MUSIK
NICO (utopia) - MARCOSIS (stairs) 
MAR DEAN (kinky beats)
 
INFOS
Umziehmöglichkeiten und Garderobe sind in beschränktem Umfang vorhanden. Erscheint nach Möglichkeit schon umgezogen! Parkplätze findet Ihr an der Strasse direkt vor dem Club oder unter der Hardbrücke.
 
ATTRAKTIONEN
Dancefloor & Raucher Floor
Verborgener Tempel der Lust
Dunkle Nischen & Lounges
und vieles, vieles mehr...
 
STRIKTER DRESSKODEX
Fetisch - Gummi - Lack - Leder - Latex - Nylon - 
Gothic - Fetisch-Fantasie - Bodykult - Bitches - 
Bizarre - Schoolgirls - Burlesque - Drag - etc. 
 
Kein Einlass in Strassenkleidern!
Strikt 18+ Der Einlass kann verweigert werden!
Bei Unklarheiten oder Fragen schickt uns eine Mail an: info@erotopia.ch
 

Eleganter G-Punkt-Vibrator Posh - ekskluzywna zabawka erotyczna

Posh (Vibrator)
 
Formschön, super intensiv und absolut vielseitig: Mit dem Vibrator „Posh black“ erlebst du erregendes Vergnügen und prickelnde Höhepunkte. Der starke Motor bringt es auf stolze 7.200 Umdrehungen pro Minute und die revolutionäre Heat-Funktion heizt dir mächtig ein.
 
Wenn du auf kräftige vaginale Stimulation stehst, ist der „Posh black“ genau das Richtige für dich. Sein raffiniertes Design vereint auf der seidig-glatten Oberfläche aus Silikon unterschiedlich grosse Noppen und Längsrillen, die für ein besonders erregendes Hautgefühl sorgen. Wie gut sich dieser Vibrator anfühlt, spürst du spätestens dann, wenn du ihn das erste Mal einschaltest. 
 
Sieben Vibrationsmuster und drei Intensitätsstufen schenken dir eine komplett auf deine Bedürfnisse abgestimmte Stimulation. Egal ob du es sanft oder hart, langsam oder schnell bevorzugst – mit dem „Posh black“ kommst du voll auf deine Kosten. Mach es dir so, wie es dir am besten gefällt!
 
Übrigens: Mit Werten unter 60 dB ist dieses kraftstrotzende Sextoy flüsterleise. Mehr Diskretion geht nicht.
 
Wie heiss der „Posh black“ ist, erkennst du dann, wenn du die Heat-Funktion aktivierst.
 
Der Vibrator heizt sich auf mindestens 42 °C auf und wird damit zu deinem ultraheissen Liebhaber. Selbstverständlich ist dieser Vibrator wasserfest – dem spritzigen Spass unter der Dusche, in der Badewanne oder im Pool steht also nichts mehr im Wege. Aufgeladen wird der „Posh black“ blitzschnell mithilfe eines magnetischen USB-Kabels. Die Akkulaufzeit beträgt gigantische 120 Minuten.
 
Erlebe kräftige Stimulation und hemmungsloses Vergnügen: Mit dem raffinierten Vibrator „Posh black“ bleiben in Sachen Selbstbefriedigung keine Wünsche offen. Geniesse kräftige Vibrationen, und ein unvergleichlich heisses Vergnügen – alleine oder zusammen mit deinem Schatz, so oft du willst. Los, worauf wartest du noch? Greif zu!
 

Victoria’s Secret in Schwierigkeiten

Die Krise bei Victoria’s Secret setzt sich fort
 
Dass die einst strahlende Kultmarke Victoria’s Secret in Schwierigkeiten steckt, ist schon länger bekannt. Nach einem Kursverlust von gut 40% im letzten Jahr zieht das Mutterunternehmen L Brands Inc. nun die Notbremse. In den nächsten Monaten sollen 53 Filialen des Reizwäsche-Giganten mit über 7 Milliarden Dollar Umsatz geschlossen werden.
 
Die Krise zeichnete sich seit Jahren ab. Die Umsätze des weltweit mit über 1000 Filialen vertretenen Dessous-Händlers sinken seit Jahren. Erst letzten November musste der gerade mal zwei Jahre amtierende CEO Jan Singer seinen Hut nehmen. Er konnte den Abwärtstrend des Unternehmens nicht stoppen. Die Handels-Holding L Brands Inc., dem neben Victoria’s Secret auch die Kette Bath & Body Works mehrheitlich gehört, entschied nun die Schließung einer Reihe von US-Filialen.
 
Schlechte Geschäftsentwicklung zwang zu Schließungen
 
Laut Angaben des Unternehmens ließ die Geschäftsentwicklung keine andere Wahl: »Im Hinblick auf die nachlassende Performance von Victoria’s Secret mussten wir im Vergleich zu unserer Geschichte unsere Investition in dieses Geschäft substanziell zurückfahren.«
 
Für die Beschäftigten beginnt in den USA nun eine Zitterpartie. Denn bisher ist nicht bekannt, welche Filialen geschlossen werden sollen. Insgesamt soll die Ladenfläche der Kette in Nordamerika um 3% reduziert werden.
 
Der Marktführer hat die Zeichen der Zeit verkannt
 
Neben geschäftlichen Schwierigkeiten hat sich die Marke immer stärker vom Zeitgeist entfernt. In Zeiten von höherer Sensibilität gegenüber unterschiedlichen Körperbildern, Genderzugehörigkeiten und #MeToo ist das hypersexualisierte Glamour-Marketing von Victoria’s Secret oft unangenehm »out of touch«. Das in San Francisco ansässige Dessous-Startup ThirdLove hat den 1977 gegründeten Platzhirsch erfolgreich öffentlichkeitswirksam kritisiert. ThirdLove hat in der New York Times eine ganzseitige Werbeanzeige geschaltet und die einst übermächtige Konkurrenz für sein antiquiertes Frauen- und Geschlechterbild angegriffen. Das angriffslustige Startup konnte sich 55 Millionen Dollar Startkapital von namhaften Investoren sichern. Zu den Anteilseignern gehören die einflussreiche Journalistin Katie Couric, YouTubes CEO Susan Wojcicki und 23andMe-Gründerin Anne Wojcicki.
 
Die Hochpreispolitik von Victoria’s Secret steht ebenso unter Beschuss. Selbst Billigketten wie Target können dem einstigen Marktführer kräftig Marktanteile stehlen. Allerdings leidet das Unternehmen auf hohem Niveau. Noch immer kontrolliert der Konzern ein Drittel des US-Markts mit Reizwäsche. Wenn der Riese eine neue Strategie findet, Kundengruppen auf der einen Seite zu halten und Millennials neu für die Marke zu begeistern, dürfte die Edelmarke im L Brands-Portfolio auch im kommenden Jahrzehnt tonangebend bleiben.
 
venus-adult-news
 

Das German Fetish Ball Wochenende 2019

Das 16. German Fetish Ball Wochenende
 
Auch in diesem Jahr wird Berlin zur Hauptstadt der internationalen Fetischszene, wenn zum 16. Mal das German Fetish Ball Wochenende in Berlin stattfindet. Wieder haben wir das lange Wochenende über Christi-Himmelfahrt für Euch mit vollem Programm gespickt und für jeden sollte etwas dabei sein.
 
Der Vorverkauf läuft bereits und wir haben schon jetzt hunderte von Tickets in alle Welt versendet. Gerade bei unseren internationalen Fetischfreunden sind die VIP-Tickets für das ganze Wochenende sehr beliebt und so wird der GFB auch in diesem Jahr zu dem schillernden, bunten, weltoffenen Ereignis, für das ihn so viele seit so vielen Jahren schätzen.
 

Wie aus einer luxuriösen Prostituierten eine Geschäftsfrau wurde?

Aschenputtel von der Weichsel, oder wie aus einer luxuriösen Prostituierten eine Geschäftsfrau wurde
 
Ist es möglich, dass ein armes Mädchen aus Schlesien die berühmteste polnische Prostituierte ihrer Zeit wird? Ja, das Beispiel von Joanna Dark beweist, dass gut angelegtes Geld aus der Luxusprostitution Gewinne bringen und eine Prostituierte in eine Luxusdame der polnischen Erotikindustrie und eine europäische Geschäftsfrau verwandeln kann. Und das alles, am Rande der wichtigsten Ereignisse zu bleiben und die Anonymität zu wahren.
 
Da Joanna Dark sich emotional mit Deutschland verbunden fühlt, senden wir Ihnen eine kurze Nachricht über die Königin der Erotik. Es ist höchste Zeit, die Person zu treffen, die seit einigen Jahren die Welt der Leidenschaften regiert.
 
Joanna Dark ist eine äußerst interessante Person, wenn es um die polnische Erotikindustrie geht. Sie wurde in Polen geboren, in einem Land der Prüderie und Religiosität, und doch wurde sie zu einem Symbol für grenzenlose Sexualität, die eine schmutzige, verbotene und bezahlte Sexualität ist.
 
Joanna Dark agiert hinter den Kulissen, aber sie hat Einfluss auf alles, was allgemein verfügbare Dinge betrifft. In Polen ist Joanna Dark die Königin der polnischen Prostitution. Alle reden über sie, nur wenige Leute kennen sie persönlich. Dies ist ein Phänomen auf europäischer Ebene, deshalb haben wir uns entschlossen, diese Person den deutschen Lesern näher zu bringen.
 
Joanna Dark lebt in Polen, wo sie die Luxury Erotic Agency leitet. Bei dieser Initiative handelt es sich um eine Erotikplattform, die sich an vermögende Kunden aus aller Welt richtet. "Derzeit ist das Hauptziel meines Konsortiums die erotische Vermittlung. Dies wird in einer Initiative unter dem Titel Luxusagentur für erotische Intermediäre / LAPE / behandelt. Eine der wichtigen Aufgaben von LAPE ist es, den globalen Erotikmarkt zu beobachten, um potenzielle Repräsentantinnen der erotischen Elite zu finden und diese Elite der männlichen Welt zu präsentieren. LAPE bereitet ein erotisches Portfolio von luxuriösen Escort Girls vor und kümmert sich um die richtige Verbreitung von Informationen unter den Reichen der Welt. Alles erfolgt über die Website von Zapiski Ladacznicy, meine offizielle Website", sagt Joanna Dark.
 
Darüber hinaus betreibt Joanna Dark eine Website, die das erotische Leben der Welt beschreibt. "Alles begann im Juni 2012. Ich war damals eine luxuriöse Prostituierte, die immer besser lebte. Aus diesem Grund wurde der Zapiski Ladacznicy Blog ins Leben gerufen, der sich bald zum führenden erotischen Medium in Polen entwickelte. 20 Tausend Seitenaufrufe pro Monat, Monat für Monat, während 6 Jahren der Existenz des Blogs, stärkte zweifellos meine bereits starke Position in der polnischen Erotikindustrie. Reiche Kunden aus Polen und eine große Gruppe von Lesern aus der ganzen Welt, die ich rund um den Zapiski Ladacznicy Blog gesammelt habe, waren jedoch nur ein kleiner Teil meiner Tätigkeit. Viel Geld aus luxuriöser Prostitution und informellen sozialen Kontakten einflussreicher Kunden ermöglichte es mir, mein Geschäft außerhalb Polens auszuweiten. Aufgrund der fließenden Kenntnisse der deutschen Sprache war die Expansion natürlich auf Deutschland, Österreich und die Schweiz ausgerichtet. 6 Jahre des Bestehens des Blogs bedeuteten häufige Reisen in den Westen, zahlreiche Kunden, zahlreiche Bekannte, noch mehr Geld, kurzum - ein soziales, erotisches und geschäftliches Netzwerk, das mit dem lokalen Markt verbunden ist. März 2018 ist ein weiterer Durchbruch in meiner Tätigkeit. Der Blog von Zapiski Ladacznicy hört auf zu existieren und wird durch eine internationale erotische Website ersetzt. Ziel ist es, die globale Erotikindustrie zusammenzubringen. Daher das internationale Konsortium von Joanna Dark", sagt sie.
 
"Zur Zeit arbeite ich mit großem Erfolg in der polnischen und in der deutschen Erotikbranche. Ich schreibe über Erotik, Sex, Sex Party, Nachtleben, Nachtclubs. Wenn ich eine Zeit habe, teste ich auch Sexspielzeuge. Ich bin die führende polnische Sexspielzeug-Testerin. Ich teste verschiedene Sexspielzeuge, ich schreibe über Toys für Frauen und für Männer, und ich veröffentliche meine Beobachtungen in Form von erotischen Geschichten... Zapiski Ladacznicy lesen sowohl Männer als auch Frauen, weil meine Webseite die besten Informationen über Erotik in ganz Europa präsentiert. Bei mir finden Sie alles was Sie brauchen... Leidenschaft, Fetisch, Erotik und Sex... Alles auf dem höchstem Niveau...", fügt sie hinzu.
 
Natürlich führt Joanna Dark auch eine Reihe von Unternehmen, über die sie nicht sprechen will. Formal existiert Joanna Dark nicht, informell regiert Joanna Dark die polnische Erotikindustrie.
 
Derzeit bleibt Joanna Dark häufiger in Deutschland als in Polen, wo sie verschiedene Initiativen unterstützt...
 
Joanna Dark's Imperium wurde aus harter Arbeit geboren. Die Prostitution, später die Luxusprostitution, ermöglichte es, Interessen auf europäischer Ebene zu entwickeln. Dies ist ein in der damaligen Zeit beispielloses Phänomen in der Welt.
 
Wir laden Sie in die Welt von Joanna Dark ein und laden Sie ein, Website von Joanna Dark /zapiskiladacznicy.com.pl/ zu besuchen.
 

FBI schlägt zu: Online-Escortservice geschlossen

FBI schlägt zu: Online-Escortservice geschlossen
 
Die Webseite SupermatchEscort und ihre Betreiber sind ins Visier des FBI geraten. Sechs Unternehmensvertreter sind angeklagt worden, Menschenhandel mit Prostitutionshintergrund in den USA, Kanada und Australien betrieben zu haben. Die Webseite und zahlreiche mit dem Unternehmen assoziierte Internetdomains wurden gesperrt.
 
Aufgrund der FOSTA/SESTA-Gesetzgebung in den USA ist seit einem Jahr erwartet worden, dass Webseiten, die in irgendeiner Weise zur Beförderung von Prostitution genutzt werden können, in Schwierigkeiten geraten. Massive rechtliche Unsicherheiten in der gesamten Webbranche waren die Folge. Trotz oder wegen umfangreicher Selbstzensur-Maßnahmen insbesondere bei den Social-Media-Diensten sind Mainstream-Angebote und Sexwebseiten weitestgehend unbehelligt geblieben, solange sie nicht für Prostitutionszwecke verwendet wurden. Das Beispiel des Online-Kontaktanzeigen-Anbieters Backpage und die rasche Reaktion von Craigslist zeigt aber, dass auch an sich prostitutionsferne Angebote in die Schusslinie geraten können.
 
Nun aber ging das FBI in einem großen Schlag gegen ein Netzwerk aus Escort-Webseiten vor. Den Betreibern wird vorgeworfen, Menschenhandel mit Prostitutionshintergrund (Sex Trafficking) betrieben zu haben, ein Verbrechen, dem sich in den USA aufgrund des grundsätzlichen Prostitutionsverbots jedwede Dienstleister und Betreiber von Prostitutionsangeboten schuldig machen kann.
 
Vorgehen der Behörden richtet sich bisher gegen Prostitution
 
Während es für die betroffenen Betreiber nun vermutlich zu Haftstrafen kommen wird, sieht der Branchenanwalt Lawrence Walters in gewisser Weise Anlass zur Beruhigung, da das befürchtete großangelegte Vorgehen gegen sämtliche Sexarbeiter und Erwachsenenangebote zumindest von staatlicher Seite bisher ausgeblieben ist. »Das Justizministerium scheint sich wirklich darauf zu konzentrieren, jene zu verfolgen, die Webseiten für Prostitutionszwecke nutzen. Allerdings benötigt es für ein Vorgehen gegen diese Anbieter die FOSTA/SESTA-Gesetzgebung eigentlich nicht.«
 
Problematisch sei nicht die Festnahme der Betreiber, sondern aus Sicht des Rechts auf Meinungsfreiheit die präventive Schließung und Beschlagnahmen von Seiten. »Die Massen-Beschlagnahme von Domainnamen noch vor einem Schuldspruch stellt einige Fragen in Bezug auf den ersten Verfassungsgrundsatz. Dennoch ist diese Vorgehensweise recht verbreitet und wird wohl weiterhin so durchgeführt, es sei denn, die Gerichte schieben dem einen Riegel vor. Wenn die Regierung eine Zeitung schließen würde, da in der Zeitung illegale Werbeanzeigen veröffentlicht wurden, wäre der Konflikt mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung deutlicher zu erkennen.«
 
Bei der Ermittlung gegen den vorwiegend auf asiatische Escorts fokussierten Escortservice stützte sich das FBI auf eine Zusammenarbeit mit örtlichen Behörden in gut 12 Städten. Gegen insgesamt sechs Personen wurde nun Anklage erhoben, darunter auch gegen einen nicht in den USA ansässigen chinesischen Staatsbürger mit dem Namen Weixuan Zhou, in den USA bekannt als Marco Zhou.
 
Prostitutionsverbot wird online verschärft durchgesetzt, Folgen für Kunden?
 
Das Netzwerk funktionierte wie eine klassische Escort-Agentur, deren Geschäftsmodell in vielen Ländern der Welt vollkommen legal ist. Die Agentur nahm die Aufträge von Kunden an und vermittelte die Dates mit den jeweiligen Escorts, die häufig in illegalen Bordellen beschäftigt waren.
 
Die Aktion des FBI könnte noch unangenehme Folgen für zahlreiche Kunden des Escort-Services nach sich ziehen. Die Daten von mehr als 30.000 Kunden wurden bei der Beschlagnahmung ebenfalls sichergestellt.
 
Venus Adult News
 

Szukaj

Ostatnio dodane

Newsletter

Zapisując się na newsletter, zgadzam się na przetwarzanie danych osobowych, akceptując warunki Polityki prywatności.
BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates