DEUTSCH

Legsware-Shop - Mehr Nylonstrümpfe gibt es wirklich nicht !

Mode ist von Frauenbeinen immer besessen, sie sind der Ausgangspunk für jede neue Kollektion. Wie viel wird gezeigt, wie viel verborgen - das sinnliche Spiel mit dem Bein ist immer wieder faszinierend. Es ist die intensivste Methode, um erotische Spannung und vollendete Eleganz zu erzeugen. Sie können einen Look komplett verändern und lässig luxuriös oder verführerisch wirken lassen. Unebenheiten und kleine Makel sind wie weggezaubert. Wer Nylonstrümpfe oder Strumpfhose trägt, wird durch das enge Anliegen am Bein, das glatte, engmaschige Nylonmaterial bei jeder Bewegung stimuliert. Das Nylon gleitet sanft, aber hörbar über alle Sitzoberflächen und übt damit einen weiteren sensorischen Reiz. Die beim Tragen von Strümpfen verwendeten Strumpfhalter wirken zusätzlich erotisierend. Besonders schwarze oder rote Nylonstrümpfe üben eine ungeheure Wirkung aus, aber die hautfarbenen Strümpfe machen die Frauenbeine sehr Blick anziehend. Die Sicherheit schöner Beine macht Frauen selbstbewusst und frei. Sie schenkt Ihnen Vertrauen in die eigene Sinnlichkeit. Das sanfte Durchschimmern des Beines schließlich lässt versteckte Blicke auf das Objekt der Begierde zu. Nahtnylons sind wiederum besonders sexy ! Alle aktuellen News zum Thema Strumpfmode-Trends 2018 sowie Nylonstrümpfe Bilder, Videos und Infos zu Strapsmode-Trends auf unseren Sozialen Netzwerken.

 

Lexy Roxx, roter Stern am Pornohimmel

Bereits zum zweiten Mal als VENUS Gesicht dabei ist Deutschlands roter Stern am Pornohimmel, Lexy Roxx: „Ich freue mich sehr, dass die VENUS mich schon ein zweites Mal als ihr Gesicht ausgewählt hat. Ich werde erneut meinen Red Roxx Day am Samstag der VENUS veranstalten und freue mich auf zahlreiche Besucher in roten Outfits“, sagt sie.

 

Muskeltraining für Untenrum

Muskeltraining für Untenrum
Fitnessstudio fürs Schlafzimmer
 
Alzenau, August 2018. Die Fußball-WM ist seit einigen Wochen vorbei und in vielen deutschen Betten ist schon wieder der Alltag eingetreten: Nichts mehr von der anfänglichen Euphorie und den vielen Glückshormonen. Doch man benötigt gar nicht die Fußball-WM, um unvergesslichen Sex zu haben. Denn ein intensiveres sexuelles Empfinden lässt sich trainieren. Ja, richtig gelesen – Beckenboden-Training ist das Stichwort.
 
Beckenboden-Training nur etwas für Frauen?
 
Viele Frauen leiden nach der Schwangerschaft an einem geschwächten Beckenboden. Aber auch Männer haben deswegen vereinzelt Probleme bei der Erektionsdauer. „Schon nach der ersten Trainingseinheit meldet sich der sogenannte „Potenzmuskel“. Ein gut ausgeprägter Muskel führt zu einem intensiveren Empfinden und einer gesteigerten Orgasmusfähigkeit“, erklärt Jessica Hofmann, Geschäftsführerin der Mystim GmbH. „Außerdem ist solch ein trainierter Muskel auch gesundheitlich von Vorteil und fördert ganz nebenbei noch die Blasenkontrolle“, so Hofmann weiter.
 
Auf das richtige Training kommt es an
 
Doch wie genau kann man die Beckenbodenmuskulatur stärken? Diese Frage hat sich das Team von Mystim, Hersteller von hochwertigen Sexspielzeugen aus innovativem Material, gestellt. Sie entwickelten daraufhin Toys mit elektrischer Muskelstimulation (EMS), besser bekannt aus der Sportmedizin sowie dem professionellen Fitnesstraining.
 
Für Frauen entwarfen sie dieses Jahr Geisha Balls aus medizinischem Silikon, die es in drei verschiedenen Modellen gibt. Die Balls enthalten geräuschlose Kugeln, die für eine optimale Reizung des Muskels und der Scheidewände sorgen. Sie unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht von herkömmlichen Liebeskugeln, denn sie lassen sich problemlos Einführen sowie angenehm tragen. Darüber hinaus kombiniert das Modell „Jane Unatamed“ Elektrostimulation mit einem Vibrator und ist mit einer Fernbedienung steuerbar.
 
Die Alternativen für Männer ohne „Eindringen“ sind einfache Elektroden, die mit elektrischen Impulsen den Beckenboden trainieren. Hierfür wird lediglich ein E-Stim Gerät, beispielsweise der Cluster Buster von Mystim, benötigt, mit dem sich die Elektroden steuern lassen. Nun müssen diese nur noch zwischen Hodensack und Anus platziert werden und dann beginnt das passive Training.
 
In Kombination mit Grundübungen wie bewusstes An- und Entspannen steht einer gestärkten Beckenbodenmuskulatur, einem intensiven Orgasmus sowie neuen Maßstäben im Schlafzimmer nichts mehr im Wege. Erhältlich sind alle Produkte im neu aufgelegten Online-Shop unter mystim.com, wo Nutzer und Interessierte nun unter anderem Videos zu vielen Produkten, einen ausführlichen E-Stim Ratgeber sowie einen Blog mit aktuellen Themen finden.
 

Micaela Schäfer: "Ich bin die Angela Merkel der Erotikmesse"

Micaela Schäfer steht eindeutig für die Marke VENUS und gehört bereits fest zum Inventar: „Ich bin mittlerweile zum 7. Mal VENUS Botschafterin und darauf sehr stolz. Ich liebe nicht nur die VENUS, sondern lebe sie. Die Messe ist mein persönliches Highlight – und das jedes Jahr. Man lernt in allen Bereichen des Lebens nie aus und das gilt auch gerade für Lifestyle und Erotik. Ich freue mich ganz besonders darauf, auch in diesem Jahr wieder die Markenbotschafterin für Toleranz und freie Sexualität zu sein“, erklärt sie und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu: „Wenn man es so sagen will, ich bin die Angela Merkel der Erotikmesse“.
 

Verdita Rabbit-Vibrator von Boho

Wie wird das Toy benutzt?
Der Verdita Rabbit-Vibrator von Boho verwöhnt sowohl vaginal als auch klitoral. Die samtig weiche Oberfläche sorgt für ein angenehmes Einführen. Etwas wasserbasiertes Gleitgel erleichtert dies zusätzlich.
 
Was ist das Besondere an diesem Toy?
Die 7 abwechslungsreichen Vibrationsprogrammen sorgen für vielfältige Höhepunkte! Zur G-Punkt-Stimulation wird das Toy mit seiner geschwungenen Schaftpitze nach oben eingeführt und sanft gegen die obere Vaginalwand gedrückt. Das wellenförmige Design passt sich optimal dem Körper an und stimuliert so auf den Punkt. Der wasserdichte Vibrator kann zum Spielen auch mit unter die Dusche oder in die Badewanne genommen werden.
 
Wie wird das Toy bedient?
Zum Einschalten des oberen Motors und zum Wechseln der Vibrationsmodi obere Pfeiltaste jeweils kurz drücken. Zum Ausschalten des oberen Motors obere Pfeiltaste 2 Sekunden gedrückt halten. Zum Einschalten des unteren Motors und zum Wechseln der Vibrationsmodi untere Pfeiltaste jeweils kurz drücken. Zum Ausschalten des unteren Motors untere Pfeiltaste 2 Sekunden gedrückt halten. Zum Verstärken bzw. Verringern der Vibrationsintensität die silberne Plus- bzw. Minustaste drücken.
 
Wie wird das Toy geladen?
Die metallischen Kontaktpunkte des beiliegenden USB-Magnetsteckers mit den magnetischen Knöpfen des Toys verbinden. Das blinkende Licht signalisiert, dass das Toy lädt. Sobald das Blinken aufhört, ist das Toy vollständig geladen.
 
Was gibt es sonst noch zu beachten?
Verdita sollte ausschließlich mit Gleitgel auf Wasserbasis verwendet werden, da silikonbasierende Gleitmittel dem Material schaden würden.
 
Wie wird das Toy gereinigt?
Das Toy nach Gebrauch vorsichtig mit ein wenig Wasser und Seife abspülen. Zur Desinfektion kann auch ein Toy Cleaner verwendet werden.
 

Nach der WM: Den heißesten Rückblick bietet xHamster

Nach der WM: Den heißesten Rückblick bietet xHamster
 
Berlin, Juli 2018. Die WM ist vorbei und die Zeit für Rückblicke gekommen: Nachdem Deutschland das frühzeitige Aus mehr schlecht als recht verkraftet hat, konnten sich Fußballfans auf die Teams anderer Nationen konzentrieren. Dabei ist im weltweiten Vergleich von xHamster.com auffällig, dass nicht überall die gleiche Begeisterung für die runden Bälle herrschte: Die neuste Statistik zeigt deutliche Schwankungen im Pornokonsum unterschiedlicher Länder. So beweist Spitzenreiter Marokko mit einem Plus von 147,4 Prozent echtes Interesse an Aktivitäten auf anderen Spielwiesen. Auch im Senegal (89,7 Prozent plus) und in Tunesien (56 Prozent plus) sorgte das Turnier für gesteigerte Lust auf eine andere Art der Manndeckung. Tendenzen zur Abstinenz zeigen dagegen die Südamerikaner: Bei Kolumbien ist die Nutzung von xHamster.com während der Weltmeisterschaft um 7,7 Prozent rückläufig. Auch Costa Rica (Minus 5,3 Prozent) und Brasilien (Minus 4,9 Prozent) haben sämtliche Konzentration auf das Anfeuern der heimischen Mannschaft gerichtet.
 
Finale mit Höhepunkten nur auf dem Platz
 
Nach dem gewonnenen Elfmeterschießen war die Euphorie in England noch groß, beim Spiel um Platz drei haben sich die Fans aber wieder dem Alltag zugewandt. Hier ließ sich kaum ein Unterschied zum durchschnittlichen Gebrauch der Plattform ausmachen. Im Gegensatz dazu fiel der Traffic belgischer User während des undankbaren Matches um ganze 22 Prozent. Den deutlichsten Nationalstolz zeigen die Nutzer aus Frankreich und Kroatien: Während des packenden Finals sank der Traffic in Frankreich um 45 Prozent und in Kroatien sogar um 51 Prozent. Auch in Deutschland ist die Fußballbegeisterung ungebrochen – auch ohne deutsche Beteiligung nutzten 13,8 Prozent weniger User die Plattform.
 

Szukaj

Ostatnio dodane

Newsletter

Zapisując się na newsletter, zgadzam się na przetwarzanie danych osobowych, akceptując warunki Polityki prywatności.
BIGtheme.net http://bigtheme.net/ecommerce/opencart OpenCart Templates